top of page

Monatsvorschau für April 2023 oder was die Tarotkarte "der Stern" uns verrät

Aktualisiert: 1. Mai 2023


Der kooperative Monat März in 2023 ist vorüber


Die Vorausschau für den März mit der Karte "die Zwei der Kelche" hat bei mir ziemlich gut gepasst. Prognostiziert war, dass es im März um wichtige emotionale Verbindungen geht. Das konnte in Bezug auf eine neue Partnerschaft sein oder auch das Geben und Nehmen zwischen zwei Kooperationspartnern. Im März hat sich bei mir viel in beruflicher Hinsicht getan. Ich habe einige interessante Frauen getroffen, die vor allem im Bereich Trauer- und Sterbebegleitung arbeiten. Beim Weltfrauentag am 8. März war ich zu einer Netzwerkveranstaltung in Korschenbroich und auch da standen die Frauenpower, die Kreativität und das gegenseitige Unterstützen im Vordergrund.


Inhaltsverzeichnis


4. Begleitung in meiner Praxis


 


Rückschau auf März


Im März habe ich interessante Menschen getroffen. Am ersten Wochenende war ich bei einer lieben Freundin in Hamburg. Freitag haben wir uns für einen Abendworkshop bei der Buchandlung Wrage entschieden und wurden nicht enttäuscht, als Kyle Gray seine Engel- und Ahnenorakelkarten vorgestellt hat. An diesem Abend sollte ich eine ganz persönliche Nachricht von meinem Vater erhalten, die mich zutiefst angerührt hat. Wir haben auch zusammen gechantet - das Lied "wurde in der Zwischenzeit von Kyle rausgebracht.

An diesem Wochenende ging es wirklich um Verbindung - innerhalb einer Freundschaft und zu meinem höheren Selbst.


Groupies bei Kyle Gray


Das Wochenende darauf sollte ich wieder Teil einer Gemeinschaft werden. Ich war als Crew bei der Discovery, dem Einsteigerseminar der AcadeMe. Der Raum war von 150 wundervollen Menschen gefüllt und die Emotionen sprudelten nur so über. Mein Mann war ebenfalls Teil der Crew und unsere Zusammenarbeit klappte prima. Den Frauen aus meinem Spirituellen Gesprächskreis hatte ich von diesem wundervollen Erlebnis erzählt und vier waren als Teilnehmerinnen dabei. Es war magisch mit anzusehen, was die Teilnehmer alles mitnehmen konnten und wie souverän ich einzelne Teilnehmer und kleine Gruppen begleiten konnte.


Außerdem startete ich wieder mit der Aufnahme von einigen Podcastinterviews, weil es im Raum steht ab Ostern wieder Folgen zu veröffentlichen. Ich habe in den Gesprächen so tolle Frauen kennengelernt. Themen werden sein: Jenseitskontakte, unerfüllter Kinderwunsch, Hexerei und Sterben... Wenn du Lust hast und eine Geschichte die anderen Menschen Mut macht, dann melde dich gerne bei mir.


 


Monatsvorschau für April


Für den Monat März habe ich die Karte "der Stern" der großen Arkana gezogen. Karten dieser Art bedeuten, dass es um ein Lebensthema geht.

Die nackte Frau gießt Wasser in das Reich des Unbewussten (ins Wasser) und auf das Reich des Bewussten (die Erde), in dem Vertrauen, dass ihre Kelche immer wieder mit Energie gefüllt werden. Die sieben Sterne stehen für die sieben Chakren, die Energiezentren der Menschen. Diese gruppieren sich um einen größeren erleuchteten Leitstern, der das Selbst repräsentieren soll.


Es geht diesen Monat also darum, sich vom eigenen Leitstern leiten lassen zu können. Alle Chakren umgeben uns und sind voller Energie, wenn wir hinhören. Es geht um Meditation und Gedankenstille. Wenn es diesen Monat gelingt im Hier und Jetzt zu sein, können wir unsere Energie sowohl ins unterbewusste als auch ins bewusste Leben geben und sind dabei voller Vertrauen.


Vielleicht hast du schon eine Meditationroutine oder vielleicht magst du dich diesen Monat mal mit geführten Mediationen auseinander setzen. Hier habe ich dir eine meiner Lieblinge mitgebracht, ein Body Scan, der sehr einfach in der Anwendung ist. Solltest du anfangs mit deinen Gedanken abschweifen, so ist das nicht schlimm. Komm einfach wieder zurück zu meiner Stimme. Die Übung eignet sich auch kurz vorm Einschlafen.



Bedeutung: Hoffnung, Offenheit, insbesondere nach einer Krise, Erneuerung, Heilung, Wiederherstellung


Was zu tun ist: Scheue dich nicht für andere ein Vorbild zu sein.


Affirmation: Ich bin verbunden mit dem großen Ganzen.


Wenn du mein Live vom 2. April 2023 dazu sehen willst, kannst du es dir hier anschauen:



 

Workshop Liebe


Diesen Monat habe ich zwei Workshops gehalten - einen offline bei der Impulse Schule und einen online erst letzten Donnerstag den Workshop "Trauer bei Kindern". Beide Male waren sehr intensiv und es ist einfach nur schön zu sehen, dass für das Thema Sterben, Tod und Trauer so viel Redebedarf besteht. Ab Spätsommer gibt es bei der Impulse Schule drei Fachfortbildungen die näher auf diese Themen eingehen. Sie finden jeweils samstags von 11 - 17 Uhr und sonntags von 10:30 bis 12 Uhr in Wuppertal Vohwinkel statt und kosten 65 Euro. Hier kannst du mal schauen, ob etwas interessantes für dich dabei ist. Mich kannst du bei den folgenden drei Veranstaltungen kennenlernen:


16.-17.9.2023: Trauerbegleitung bei Kindern

7.-8.10.2023: Aufklärung und Umgang bei Fehlgeburten

28.-29.10.2023: Vorbereitung auf den eigenen Tod


Hier kannst du dir einen ersten Eindruck von der Schule für freie Gesundheitsberufe verschaffen:


Ich freue mich, wenn wir uns zu einem der Themen persönlich sehen. Wenn du Interesse an dem Workshop "Trauer bei Kindern" hast, kannst du mich gerne anschreiben, dann kann ich dir die Aufzeichnung schicken.


 


Begleitung in meiner Praxis


In diesem Monat habe ich gemerkt, dass sich meine Begleitung wieder sehr stark in den offline Bereich verlegt hat. Viele Methoden und Intervention klappen zwar auch online, aber nach der C**-Krise sind glaube ich alle wieder froh sich wahrhaftig zu sehen und in einem Raum begegnen zu können.


In meinen Begleitungen suche ich für jeden Klienten individuell raus, was am Besten zu ihnen und ihrer Situation passt. Denn neben dem Verlust, den die meisten meiner Klienten getroffen hat, gibt es andere wichtige Themen wie das Erkennen der eignen Bedürfnisse und deren Kommunikation oder die Abgrenzung zu Dingen die nicht mehr gut tun. Zudem besprechen wir Sinnfragen und beschäftigen uns mit den Erinnerungen die bleiben.


Wenn du auf der Suche nach professioneller Hilfe, melde dich gerne bei mir. Wir können ein kostenloses Kennenlerngespräch führen, in dem wir herausfinden können ob wir zusammen passen und arbeiten wollen. Natürlich sind auch weiterhin Begleitungen online via Zoom möglich.


Biographiearbeit in meiner Praxis

6 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page